Hallenturnier des FSV Zwönitz

Am 12.03.2016 stand das letzte Hallenturnier an und es ging zum FSV Zwönitz. Schon vor dem Turnier merkte man, heute fehlt die nötige Anspannung und die Frage nach der Größe des Siegerpokal kam öfters.

Im Spiel 1 wartete der FSV Zwönitz II und es entwickelte sich ein unfassbares Spiel. Wir feuerten in 10 Minuten Spielzeit gleich 21 Schüsse auf des Gegners Tor. Leider schossen wir zu unplatziert, zu hektisch oder mit aller Gewalt. Somit blieb es am Ende beim 0:0.

Nächster Gegner war der Lauterer SV und fast das gleiche Bild. Wir drückten und hatten Chancen aber wie im Spiel 1 stand es am Ende 0:0.

Jetzt ging es gegen Schneeberg und es wurde zur Abwehrschlacht. Schneeberg wollte den Turniersieg mit aller Macht und verstärkte sich mit 2 Spielern des Jahrganges 2008. Leider fiel das 0:1 4 Minuten vor Ende. Nach vorn gelang uns gar nichts. Somit gingen wir als Verlierer vom Feld.

Spiel 4 gegen Zwönitz I und es war das gleiche Spiel wie die ersten beiden. Wir drückten und Chancen für den Gegner Fehlanzeige. 2 Minute vor Schluss dann endlich die Führung durch Elli Richter und somit auch der 1.Sieg im Turnier.

Im letzten Turnierspiel gegen Zwönitz III brauchten wir einen Punkt um Platz 3 zu erreichen. Bereits nach 14 Sekunden das 1.Tor aber leider für Zwönitz. Positiv war, wir zeigten uns unbeeindruckt. Leider nutzten die Zwönitzer einen Ballverlust im Mittelfeld eiskalt zum 0:2. Aber auch jetzt spielten wir weiter munter mit und belohnten uns mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Tommy See. Mehr als dieses Tor sollte nicht mehr fallen und am Ende konnte sich Collin Tauscher noch mehrmals beweisen.

Fazit:

Am Ende Platz 4 und das verdient. Heute überzeugten wir leider mehr mit Schuldzuweisung als mit spielen. Ein Dämpfer zur richtigen Zeit.

Erzgebirgs-Hallencup

Am 06.03.2016 stand für uns der Erzgebirgs Hallencup an. Nachdem einige Spieler krankheitsbedingt fehlten und 3 Mann angeschlagen spielten, war meine Erwartung eher gering. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden und 8 Minuten Spielzeit.

Im Spiel 1 trafen wir auf Gornsdorf und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Immer wieder zeigten wir schöne Kombinationen aber leider waren wir dann beim Torschuss zu unkonzentriert. Gornsdorf hatte nicht einen Torschuss im gesamten Spiel. Nach 4 Minuten kullerte ein Schuss von Elli Richter ins Tor zum 1:0. Bis zum Ende noch einige Chancen für uns aber ohne Erfolg. Damit war der erfolgreiche Start geglückt.

Im Spiel 2 ging es gegen Zwönitz und es entwickelte sich ein ähnliches Spiel. Defensiv standen wir dann Travis Schmidt und Moritz Wagner sehr sicher aber Offensiv lahmte unser Spiel. Chancen gab es aber wiederum gelang uns nur 1 Tor. Nach einer Ecke von Moritz Wagner, erzielte Elli Richter das goldene Tor.

Spiel 3 gegen Burkhardtsdorf wurde zu einem offen Match. Bereits nach 45 Sekunden rettete der Pfosten für uns. Collin Tauscher konnte in diesem Spiel sich auszeichnen. Auch in diesem Spiel gelang uns Offensiv recht wenig. Nach 4 Minuten die riesen Möglichkeit für Tommy See, leider schoss er aus 4m nur den Torwart an. 10 Sekunden vor Schluss erkämpfte sich Phil Schweider den Ball, setzte sich gegen 2 Mann durch aber leider verzog er dann überhastet. Somit blieb es beim 0:0.

Im Spiel 4 ging es gegen Schlettau. Schlettau mit der jüngsten Mannschaft vom Turnier und leider auch chancenlos. Wir passten wir uns der Rudelbildung an und somit wurde es eher ein Krampfspiel. Nach 1:30 das 1:0 durch Sarah-Jane Behr. In der 4.Minute ein Doppelpack von Tommy See zum 2:0 und 3:0. Nach 6.Minute das 4:0 durch Travis Schmidt und 21 Sekunden vor Schluss das 5:0 durch Phil Schweider. Dieses Spiel hatte nichts mit Fußball zu tun.

Im letzten Spiel ging es gegen Crottendorf. Platz 1 bis 3 war da für uns möglich. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten aber am Ende blieb es Torlos. Vor allem an Travis Schmidt verzweifelten die Jungs aus Crottendorf. Durch das 0:0 belegten wir am Ende Platz 2.

Fazit:

Unsere Defensive stand gewohnt sicher und lies kaum Torchancen für die Gegner zu. Leider gelang uns an diesem Tag wenig in der Vorwärtsbewegung. Kaum zwingende Torabschlüsse. Das ist aber jammern auf hohem Niveau. Ich bin stolz auf die Truppe, vor allem  auch das die angeschlagenen Spieler alle durchgehalten haben.

Am Samstag geht zum letzten Hallenturnier nach Zwönitz. Dort erwarten uns der Lauterer SV, Concordia Schneeberg und 3 Zwönitzer Teams.

Hallenturnier des Lauterer SV Viktoria.

Am 07.02.2016 stand das Turnier des Lauterer SV Viktoria an und zum ersten Mal gab es eine Gruppenphase.

Im 1.Spiel trafen wir auf den SV Stützengrün/Hundshübel und wie schon aus den letzten Turnieren gewohnt, endete es 0:0. In der Offensive noch nicht konzentriert genug und Collin Tauscher rettete 2 mal hervorragend.

Der 2.Gegner war der FC Concordia Schneeberg. In der 3.Minute erzielte Elli Richter das 1:0. Im Anschluss versäumten wir es das Ergebnis auszubauen und somit zitterten wir bis zum Schluss. 2 Minuten vor Abpfiff rettete erst Collin Tauscher und den Nachschuss blockte Travis Schmidt. Damit gewannen wir mit 1:0.

Der letzte Gruppengegner war der FSV Zwönitz und ein Sieg musste her um dem FC Erzgebirge Aue aus dem Weg zu gehen. Auch Zwönitz brauchte den Sieg und so begannen sie. Bereits nach 95 Sekunden das 1.Tor. Wir kassierten unser 1.Gegentor in der Hallensaison und jetzt war ich auf die Reaktion der Mannschaft gespannt. Jetzt zeigte die Mannschaft Moral und erzielte nur 90 Sekunden später den Ausgleich durch Tommy See. 55 Sekunden später die Führung durch Elli Richter. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen aber wir schafften es immer wieder entscheidend den Gegner zu stören.  Am Ende mit 2:1 gewonnen und das dank einer kämpferischen Meisterleistung. Damit ging es als Gruppensieger ins Halbfinale.

Im Halbfinale wartete Grünhain/Beierfeld und die Jungs und Mädchen wollten ins Finale. 84 Sekunden gespielt und wir gingen mit 1:0 in Führung. Auch in diesem Spiel überzeugten wir dank einer sehr guten Einstellung und unglaublichen Willen. Erst 20 Sekunden vor Schluss machten wir den Sack zu, Torschütze Tommy See. Collin Tauscher im Tor hatte diesmal reichlich zu tun.

Im Finale erwartete uns nun der FC Erzgebirge Aue. Auch in diesem Spiel hielten wir dagegen aber ein Fehler und ein Sonntagsschuss reichte dem FCE zum 2:0 Sieg.

Fazit:

Spielerisch nicht unser bestes Turnier aber dafür stimmten der Kampf und die Einstellung. Mit Elli Richter stellten wir den besten Spieler und Collin Tauscher wurde verdient bester Torhüter.

Das nächste Turnier ist der Erzgebirgs Hallencup und das wird eine große Aufgabe.

Denn Abschluss der Hallenturniere macht das Turnier in Zwönitz am 12.03.2016.

Hallenturnier von Grünhain-Beierfeld

Am 31.01.2016 stand das 2.Hallenturnier an und diesmal ging es zum VFB Grünhain/Beierfeld. 7 Mannschaften nahmen am Turnier teil und somit gab es 6 Spiele.

Im Spiel 1 ging es gegen Langenberg und wir präsentierten uns sehr verschlafen. Defensiv standen wir sehr sicher aber offensiv waren wir zu harmlos. Nach 10 Minuten hieß es 0:0 und somit der 1.Punkt.

Dann ging es gegen den Gastgeber und es präsentierte sich eine andere Schlemaer Mannschaft. Nach 2 Minuten rettete der Beierfelder Schlussmann in höchster Not, leider war danach für ihn erstmal Pause. Er bekam den Ball voll ins Gesicht. Nachdem ein Feldspieler ins Tor ging, landete gleich der erste Schuss im Tor. Elli Richter traf zur Führung. In der 4.Minute erzielte Sarah-Jane Behr das 2:0. Nur eine Minute später das 3:0 von Tommy See. Jetzt ging wieder der Torhüter der Gastgeber ins Tor und dafür gibt es meinen vollen Respekt. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Moritz Wagner der zum 4:0 Endstand traf.

Im 3.Spiel wartete Erla-Crandorf und hier zeigte sich leider wieder das Gesicht des 1.Spieles. Viel zu harmlos und zu wenig Bewegung. Damit stand am Ende auf beiden Seiten die Null.

4.Gegner war der Lauterer SV, zu diesem Zeitpunkt der Tabellen 2. Es entwickelte sich ein gutes Spiel von beiden Teams, wobei der Gegner kaum an unserer Abwehr vorbeikam. In der 4.Minute das 1:0 durch Elli Richter, ein Hammerschuss über den Torwart. Jetzt versuchten wir nach zulegen aber leider gelang uns das nicht. Damit hieß es zittern bis zum Abpfiff aber es bleib beim 1:0.

Jetzt ging es gegen Zwönitz, die bis zu diesem Spiel alles gewonnen hatten. Die Zwönitzer hatten nur einen Torschützen in 4 Spielen, also war das Ziel klar. Mit Travis Schmidt fanden wir einen Schatten für den Zwönitzer und somit kam der Gegner kaum aus der eigenen Hälften. In der 6.Minute versenkte Elli Richter den Ball zum 1:0. Dabei blieb es auch bis zum Abpfiff und eine Weltklasse Leistung von Travis Schmidt. Damit war Platz 2 sicher und wir brauchten wie beim letzten Turnier Schützenhilfe von Langenberg und sie spielten 0:0 gegen Zwönitz. Damit musste ein Sieg her.

Letzter Gegner war der SV Mittweidatal und wir begannen wie die Feuerwehr. Nach nur 38 Sekunden versenkte Elli Richter den Ball zur Führung. Auch in diesem Spiel konnten wir des Gegners Offensivaktionen unterbinden. In der 4.Minute das 2:0 und wieder war es Elli. Jetzt schaltete sich auch immer wieder Collin Tauscher (TW) ins Spiel mit ein. Ein weiteres Tor wollte nicht fallen. 2:0 gewonnen und damit erneut ein Turniersieg.

Fazit:

Nach den ersten 3 Spielen sah es nicht so gut aus, aber dann zeigten wir plötzlich alles was wir können. Travis Schmidt der überragende Spieler gegen Zwönitz, sorgte damit wesentlich für den Turniersieg. Wieder war es eine geschlossene Mannschaftsleistung und alle Spieler zeigten gute Aktionen.

Nächsten Sonntag geht es zum stark besetzten Turnier des Lauterer SV, verstecken brauchen wir uns nicht aber Höhenflüge sind auch Fehl am Platz.

Die Mannschaft:

Collin Tauscher (TW), Hugo Hönicke, Elli Richter, Tommy See, Nolen Hänel, Moritz Wagner, Travis Schmidt, Sarah-Jane Behr, Nico Söllner und Ben Kakies

 

Hallenturnier vom SV Mittweidatal

Am 16.01.2016 stand das 1.Bambini Hallenturnier und bei allen war die Aufregung hoch. 4 Mannschaften nahmen am Turnier teil und somit gab es 3 Spiele a 12 Minuten.

Im Spiel 1 trafen wir auf Crottendorf und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Doch es war Crottendorf die uns in der eigenen Hälfte hielten. Elli Richter verwandelte in unserer einzigen Offensivaktion einen Freistoß direkt, aber der das Tor zählte nicht. Collin Tauscher rettete uns mehrfach das Ergebnis und mit Glück hieß es am Ende 0:0.

SV Mittweidatal-Langenberg 0:0

Der 2.Gegner hieß Langenberg und plötzlich waren wir angekommen in der Halle. Es entwickelte sich ein gutes Spiel. Phil Schweider der ab jetzt im Tor stand verlebte ein recht ruhiges Spiel. Wir spielten endlich Fußball aber vor dem Tor waren wir zu nervös. In der 8.Minute dann das erlösende 1:0 durch einen Fernschuss von Collin Tauscher. Im Anschluss drückten wir den Gegner in die eigene Hälfte aber das 2:0 fiel erst 41 Sekunden vor dem Abpfiff. Torschütze war Nolen Hänel.

Crottendorf-SV Mittweidatal 3:0

Im letzten Spiel wartete der SV Mittweidatal und mit einem Sieg war der Turniersieg möglich. Das Spiel begannen wir sehr druckvoll. Bereits nach 41 Sekunden rettete der Pfosten für den SVM, der Schuss kam von Elli Richter. Nach 3 Minuten die Führung durch Sarah-Jane Behr. Wir spielten weiter nach vorn und somit gab es nicht eine Torchance für den Gegner. Nach 6 Minuten zielte erneut Elli Richter zu genau und der Ball knallte an die Latte. 2 Minuten vor Schluss sorgten wir binnen von Sekunden für die Entscheidung. Erst traf Elli Richter und dann Nolen Hänel zum 3:0 Endstand. Im letzten Spiel des Turnieres siegte Langenberg mit 2:0 gegen Crottendorf und somit standen wir als Sieger fest.

Fazit:

Am Ende ein verdienter Sieg. Nachdem 1.Spiel zeigten wir was wir können und lösten viele Situationen spielerisch. Jeder Spieler wusste zu überzeugen und war ein wichtiger Baustein zum Sieg. Am 31.01.2016 steht das nächste Turnier an und da werden die Karten neu gemischt.

Glückwunsch an Nolen Hänel zum besten Torschützen des Turnieres.

Die Mannschaft des Turnieres:

Collin Tauscher, Phil Schweider,  Elli Richter, Tommy See, Nolen Hänel, Moritz Wagner, Travis Schmidt, Sarah-Jane Behr, Nico Söllner und Lenny Reichelt