Berichte Saison 2016/2017

8.Spieltag

Am 26.10.2016 fand das Heimspiel der F2 gegen den Tabellenletzten aus Oelsnitz statt.

In der 1.Halbzeit wirkten unsere Jungs etwas überrascht von den Gästen und somit gab es mehr Spielanteile für Oelsnitz. Zum Glück vergaben sie gute Möglichkeiten überhastet oder versuchten es mit Fernschüssen. Damit ging es nach 20 Minuten etwas glücklich beim Stand von 0:0 in die Pause. In der 2.Halbzeit änderte sich das Spiel. Schlema übernahm das Geschehen. In der 23.Minute hämmerte Elli Richter einen Schuss an den Pfosten. Nur 2 Minuten zielte Tommy See genauer und traf zur 1:0 Führung. Jetzt wurde es ein offenes Spiel und beide Torhüter konnten sich auszeichnen. 2x rettete das Alu für Schlema. Am Ende war es ein erkämpfter Sieg.

Fazit:

Nach holprigen Start ins Spiel, wurden die Jungs und Mädels immer besser. Leider versuchte man zu viel Einzelaktionen und verpasste damit den Sack bei Zeiten zu zumachen. Am Ende war es ein verdienter Sieg und wie schon gegen den NSV reichte ein 1:0.

Randbemerkung:

Für uns heißt es nach fast 3 ½ Jahren Abschied nehmen. Wir wünschen der Mannschaft und dem Trainerteam auf ihren weiteren Weg Alles Gute.

Ein Dank geht an all die Eltern die uns bei den Bambinis geholfen haben. 


 

7.Spieltag

Am 22.10.2016 stand für die F2 das Auswärtsspiel beim FSV Mitteldorf statt. Mitteldorf lag auf Platz 3 der Tabelle und somit erwartete die Mannschaft ein schweres Spiel.

Die Hausherren machten mit dem Anstoß sofort Druck und schon nach 54 Sekunden das 0:1. Auch im Anschluss versuchte Mitteldorf die Führung auszubauen aber sie scheiterten an sich selbst oder an Collin Tauscher. In der 6.Minute das erste Schlemaer Lebenszeichen, Elli Richter setzte sich gegen 2 Mann durch aber leider war ihr Schuss für den Torwart kein Problem. Nun wurde es zum offenen Spiel. In der 8.Minute setzte sich erneut Elli Richter durch, passte in die Mitte aber Tommy See traf leider den Ball nicht. Im Gegenzug rettete erneut Collin Tauscher hervorragend. Erneut nur 40 Sekunden später glänzte der Mitteldorfer Schlussmann bei einem Schuss von Elli Richter. Der nächste Angriff der Hausherren führte zum 0:2. Bis dahin war es der beste Auftritt, doch mit dem 2. Gegentor war es leider vorbei. In der 14.Minute der Treffer zum 0:3 und Mitteldorf hatte bis zur Halbzeit noch weitere gute Möglichleiten. Mit dem Halbzeitpfiff rettete die Latte für uns.

Die 2.Halbzeit war 56 Sekunden alt und es fiel das 0:4. In der 25.Minute der Anschlusstreffer von Elli Richter, sie versenkte einen Freistoß von der Mittellinie. Im Anschluss stand die Schlemaer Defensive im Brennpunkt und Entlastung gab es kaum noch. In der 34.Minute dann das 1:5. Dann war Schluss.

Fazit:

Ein verbesserter Auftritt aber leider wieder mit einer Niederlage. Bis zum 0:2 spielte man gut mit aber verpasste es ein Tor zu erzielen.

Am Mittwoch kommt Oelsnitz II nach Schlema und da sollte der Sieg möglich sein.

Es wird das letzte Spiel von Sarah-Jane im Trikot der F-Jugend sein. Daher laden wir alle Spieler im Anschluss auf eine Roster oder ein Steak ein.


 

6.Spieltag

Am 02.10.2016 stand das Heimspiel gegen den FSV Zwönitz an. Nachdem es in den letzten 3 Spielen 34 Gegentore gab, soltte der Bock gegen die Zwönitzer umgestoßen werden.

Das Spiel begann und die Gäste zeigten sofort die Marschrichtung an. Es ging in Richtung Schlemaer Tor. Bis zur 8.Minuten hielt man die Null aber dann war es passiert das 0:1. Im Anschluss nahm Schlema auch mal am Spiel teil, nach einem Zuspiel von Elli Richter verzog Tommy See. In der 13.Minute die nächste Chance, ein Schuss von Elli Richter wurde aber sicher gehalten. Im direkten Gegenzug das 0:2. Nur 3 Minuten später das 0:3. Nachdem Anstoß setzte Elli Richter sich gegen 4 Mann durch aber verzog dann leider vordem Tor. Wieder im direkten Gegenzug das 0:4. Dann war Halbzeit.

Zur 2.Halbzeit gab es einen Torwartwechsel, Lenny Reichelt ging ins Tor und Collin Tauscher wechselte auf das Feld. Jetzt gab es ein echtes Offensivfeuerwerk. Nur leider nicht von Schlema. Die Gäste erzielten noch 14 Tore und Schlema ergab sich in sein Schicksal. Die einzige Offensivaktion hatte Collin Tauscher, sein Schuss ging leider an den Pfosten.

Fazit:

In der ersten 20 Minuten konnte man die schnellen Spielzüge der Gäste noch etwas unterbinden und versuchte auch nach vorn zu spielen. Über die 2.Halbzeit sage ich nix. Zu viele Fehler, Bälle direkt vor das Tor geklärt usw. Am 22.10.2016 geht es um 09:15 Uhr zum Tabellen 3., den FSV Mitteldorf.


 

5.Spieltag

Am 24.09.2016 stand um 09:15 Uhr das Spiel gegen die Spg.Neuwürschnitz/Niederwürschnitz an. Die Spg. stand auf Platz 3 und somit erwartete die Mannschaft ein schweres Spiel.

Die Hausherren machten vom Anstoß weg mächtig Druck und gaben innerhalb der ersten 90 Sekunden 5 Schüsse ab. Der 5.Schuß landete auch im Tor zum 0:1. Schlema zeigte sich aber davon unbeeindruckt und hatte in der 4.Minute die Chance zum Ausgleich. Ein Schuss von Tommy See klatschte aber nur an den Pfosten. Im direkten Gegenzug rettete Travis Schmidt 2x auf der Linie. In der 6.Minute fiel das 0:2. Schlema bemühte sich weiter aber Torchancen ergaben sich keine. In der 11.Minute das 0:3 und jetzt gingen die Köpfe nach unten. Die Spg. nutzte dies um binnen von 85 Sekunden auf 0:5 zu erhöhen. Nach 16 Minuten das 0:6 und mit dem Halbzeitpfiff das 0:7.

Zur 2.Halbzeit gab es einen Wechsel, Hugo Hönicke ging ins Tor und Collin Tauscher wechselte auf das Feld. Nach 23 Minuten war es Collin Tauscher der einen Schuss knapp neben das Tor setzte. Schlema fand jetzt besser ins Spiel und kam immer wieder vor des Gegnerstor, leider nahmen sich die Spieler den Ball gegenseitig vom Fuß oder agierten überhastet. In der 27.Minute das 0:8 nach einem schönen Angriff. Jetzt schwanden die Kräfte und die Hausherren erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Am Ende hieß es dann 0:11.

Fazit:

Offensiv gab es seit langem mal wieder gute Möglichkeiten aber eine Belohnung für die Aktionen leider Fehlanzeige. Neuwürschnitz ließ den Ball schön laufen und erspielte sich immer wieder Möglichkeiten.

Am 02.10.2016 gastiert der FSV Zwönitz in Schlema und die nächste Chance auf 3 Punkte.


 

1.Pokalrunde

Am 17.09.2016 stand das Pokalspiel beim VFB Grünhain/Beierfeld an. Es regnete wie aus Eimern.

Von Beginn entwickelte sich ein Spiel im Mittelfeld und die Hausherren versuchten deutlich mehr für die Offensive. Es dauerte bis zur 8.Minute ehe Collin Tauscher das erste mal ernsthaft geprüft wurde. Nach vorn ging gar nichts bei Schlema und Beierfeld war bemüht aber auch ohne große Tormöglichkeiten. In der 12.Minute nutzte der VFB einen Fehler zum 1:0. Nur 120 Sekunden später rettete der Pfosten für Schlema. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr und somit ging es beim Stand von 0:1 und ohne Torschuss in die Pause.

Zur 2.Halbzeit gab es einige überraschte Gesichter. Collin Tauscher war plötzlich Feldspieler und Hugo Hönicke gab sein Debüt im Tor. Collin sollte für mehr Offensivkraft sorgen. Nach 21 Sekunden aber schon die kalte Dusche, ein Fernschuss kullerte zum 0:2 ins Tor. Nur 60 Sekunden später das 0:3. Es dauerte bis zur 31.Minute ehe Schlema den 1.Schuss auf des Gegnerstor absetzte. In der 33.Munte das 1:3 durch Elli Richter, sie nutzte einen verrutschten Abschlag aus. Aber der VFB spielte munter weiter und erzielte nach 37 Minuten das 1:4. Elli Richter verkürzte nochmal zum 2:4 nach einem Fehler des Torwartes (legte den Ball nachdem fangen einfach ab).

Fazit:

Am Ende eine verdiente Niederlage und wieder mal fehlte der Offensivgeist. 3 Schüsse in 40 Minuten. Jetzt heißt es fleißig trainieren und nächsten Samstag mit frischer Kraft beim Tabellen 3 der Spg. Neuwürschnitz bestehen.



4.Spieltag

Am 14.09.2016 stand das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue. Das leichteste Spiel der Saison. Der Nervosität vor dem Spiel gegen die Jungs in lila weiß war deutlich zu spüren.

Die Gäste gingen sofort sehr druckvoll zu Werke und somit fiel nach 26 Sekunden bereits das 0:1. Es ging immer weiter in eine Richtung und die Abwehr hatte kräftig Arbeit. In den Minuten 4,6 und 8 fielen weitere Tore. Nun übten die jungen Veilchen zum Glück das auslassen von Torchancen und Schlema kam zu seinem einem einzigen Torschuss in Halbzeit 1 durch Elli Richter. In der 14.Minute ein Doppelpack zum 0:6. 120 Sekunden später das 0:7 und mit dem Halbzeitpfiff das 0:8.

Auch in Halbzeit 2 das gleiche Spiel, die Gäste dominierten deutlich und erzielten noch 11 Tore. Einzige Chance für Schlema, hatte erneut Elli Richter. Schade war das man dem großen Kampf am Ende dann Tribut zahlen musste. 6 Tore der Veilchen fielen in den letzten 4 Minuten.

Fazit:

Es war ein Spiel zum lernen. Großer Kampf und Wille reicht halt manchmal nicht aus. Auch die Statistik des Spieles ist überdeutlich. Aue hatte 18 Ecken und das Torschussverhältnis von 3:48 spricht klar für sich.

Jetzt heißt es am Samstag gegen den VFB Grünhain-Beierfeld wieder zur alter Stärke finden.


 

Pokal

Am 07.09.2016 stand das Pokalheimspiel gegen den Neustädtler SV an. Nach 2 knappen Heimniederlagen sollte jetzt der 1.Sieg folgen.

Schlema begann wie die Feuerwehr und hatte in den ersten 120 Sekunden 2 gute Möglichkeiten. Erst scheiterte Elli Richter am Pfosten und dann verzog sie knapp. Das war aber plötzlich auch alles. Ab diesem Moment spielte nur noch der NSV. In der 8.Minute rettete die Latte für uns. In der 12.Minute stand Collin Tauscher goldrichtig und parierte glänzend. Der Angriff vom NSV scheiterte im Anschluss oft am überragend Travis Schmidt. Die Gäste hatten allein in Halbzeit 1, 14 Ecken zum Glück waren sie meist harmlos. Damit ging es beim Stand von 0:0 in die Pause.

Die 2.Halbzeit gestaltete sich etwas offener. Neustädtel machte sofort Druck. In der 23.Minute entschärfte Collin Tauscher einen Schuss, sein Abschlag fand Elli Richter und sie versenkte zum 1:0. Nur 2 Minute später tauchte plötzlich ein NSVer frei vorm Tor auf, aber auch hier blieb Collin Tauscher der Sieger. In der 30.Minute lief wieder Elli Richter allein auf das Tor zu aber diesmal hämmerte sie den Ball an die Latte. Nun wurde es zur Abwehrschlacht, die Abwehr hatte fleißig zu tun und zur Entlastung kam es kaum. In der 37.Minute rutschte Collin Tauscher ein Schuss durch die Hände, er rettete vor auf hinter der Linie. Es blieb beim 1:0. Nur 40 Sekunden später rettete Travis Schmidt auf der Linie. Kurz vor Abpfiff kullerte ein Ball knapp am Tor vorbei. Dann war Schluss.

Fazit:

Der 1.Sieg ist perfekt und spielerisch ist da noch viel Platz nach oben. Die Gäste kamen auf 22 Ecken und dabei gelang ihnen nix gefährliches. Am 17.09.2016 geht es in der 1.Hauptrund zum VFB Grünhain-Beierfeld. Anstoß ist um 09:15 Uhr.

Das nächste Ligaspiel findet am 14.09.2016 um 17:00 Uhr statt. Als Gegner kommt die U9 vom FC Erzgebirge Aue.


 

3.Spieltag

Am 04.09.2016 stand das Heimspiel gegen den SV Affalter an. Nachdem guten Spiel der Vorwoche sollte an diese Leistung angeknüpft werden.

Bereits nach 2 Minuten die frühe Führung für die Gäste, ein lange Abstoß fand den eigenen Mann und er versenkte überlegt. Die Mannschaft steckte das Tor locker weg und versuchte nach vorn zu spielen. In der 5.Minute fand der Ball den Weg zu Elli Richter aber sie traf leider nur den Pfosten. Auf der Gegenseite nutzte Affalter die nächste Chance eiskalt zum 0:2 (8 Minute).  Nun war die Ordnung der Schlemaer dahin und die Gäste drückten mächtig. In der 11.Minute der Anschlusstreffer, einen Schuss von Travis Schmidt lenkte ein Abwehrspieler ins eigene Tor. Nur 4 Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich, doch Tommy See verzog freistehend. Bis zur Halbzeit konnte Collin Tauscher noch mehrfach sein Können zeigen und hielt die Mannschaft im Spiel.

Zur 2.Halbzeit das gleiche Bild, Affalter drückte Schlema weit in die eigene Hälfte und Entlastung war eher Fehlanzeige. In der 26.Minute gab es Ecke für die Gäste, der Ball flog durch den Strafraum und sprang von Tommy See ins eigene Tor. Die nächsten 10 Minuten waren unter dem Motto „der Schlag saß“. In der 40.Minute zog Elli Richter ab und der Torwart klärte auf, vor oder hinter der Linie. Den Schlusspunkte setzte nach 43 Minuten Travis Schmidt, er schob zum 2:3 ein. Dann war Schluss.

Fazit:

Mund abwischen, weiter machen. Erneut setzte es eine knappe Niederlage. Heute fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft. Am Mittwoch geht es im Derby gegen den Neustädtler SV. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

Auch wenn jeder seine eigene Meinung hat über das Fair Play System, sollte sich jeder daran halten. 


 

2.Spieltag

Am 27.08.2016 stand das 1.Auswärtsspiel als F-Jugend an und die Reise führte die Mannschaft zum FC Stollberg II. Das Spiel fand bei drückender Hitze und auf ungewohnten Belag (Kunstrasen) statt.

Die Hausherren machten von Beginn an mächtig Druck aber große Chancen gab es nicht. In der 6.Minute rettete dann Collin Tauscher gegen einen freistehenden Stollberg. In der 9.Minute lag plötzlich der Ball im Tor, Elli Richter zog einfach mal ab und überraschte damit die Stollberger Torhüterin. Der FCS zeigte sich davon aber unbeeindruckt und weiter ging es in eine Richtung. In der 13.Minute setzte sich Elli Richter über außen durch, flankte den Ball in die Mitte und ein Stollberger besorgte per Eigentor das 2:0. Vor allem Travis Schmidt entschärfte viele Situationen vor dem eigenen Tor. Dann war Halbzeit.

Die 2.Halbzeit startete turbulent. Nach 28 Sekunden die Chance zum 3:0 durch Elli Richter aber der Schuss ging genau auf die Torhüterin. Im direkten Gegenzug der Anschlusstreffer zum  2:1. Jetzt wurde es ein munteres Spiel mit vielen Einzelaktionen und weiten Abstößen. In der 25.Minute holte sich ein Stollberger den Ball am eigenen Strafraum, lief an allen vorbei und versenkte den Ball zum 2:2. Nur 2 Minuten später das 3:2 für die Hausherren, sie nutzten einen Fehlpass in der Abwehr gnadenlos. In der 29.Minute die Riesenchance nach einer Ecke, Nico Söllner setzte den Schuss aber leider über das Tor. Nur 41 Sekunden später nutzte Tommy See einen Fehler des FCS zum 3:3. Leider verloren jetzt beide Teams die Ordnung und agierten nur noch mit langen Bällen. In der 36.Minute köpfte Elli Richter den Ball über die heraus eilende Torhüterin, der Ball wurde leider kurz vor der Linie noch geklärt. Kurz vor Schluss rettete erneut Collin Tauscher in höchster Not.

Fazit:

Am Ende ein gerechtes Ergebnis und von beiden ein gutes Spiel bei großer Hitze. Man merkte unserer Jungs und Mädchen den ungewohnten Belag an.

Am nächsten Sonntag gastiert der SV Affalter um 09:15 Uhr in Schlema.  

Hinweis:

Das Pokalspiel gegen den Neustädtler SV ist auf den 07.09.2016 um 17:00 Uhr verlegt.


 

1.Spieltag

Am 17.08.2016 stand das erste Plichtspiel für die Jungs und Mädels als F-Jugend an. Im Heimspiel erwartete die Mannschaft der SV Auerhammer, auch ein junger Jahrgang und somit sollte es wohl ein spannendes Spiel werden.

Schlema begann sehr druckvoll und schon nach 30 Sekunden die 1.Chance. Elli Richter setzte sich über außen durch, legte den Ball in die Mitte aber der Schuss von Sarah-Jane Behr konnte der Torhüter vom SVA gerade noch vor der Linie halten. Im Anschluss drückten sie weiter und in der 4.Minute dann das 1:0 durch Elli Richter. Leider war das der Wecker für die Gäste und plötzlich verlagerte sich das Spiel. In der 6.Minute auch folgerichtig der Ausgleich, ein Schuss knallte ins kurze Eck. Im direkten Gegenzug die Chance zur erneuten Führung, doch Schlema versuchte den Ball ins Tor zu tragen und somit war die Chance dahin. Jetzt spielte sich Auerhammer vor dem Tor fest und Entlastung der Abwehr gab es kaum. In der 11.Minute gingen die Gäste in Führung und nur 3 Minuten später das 1:3. In der 16.Minute dann endlich auch mal wieder die Hausherren, ein Schuss von Tommy See knallte aber leider nur an die Latte. Der nächste Angriff des Gegners besiegelte dann den 1:4 Halbzeit Stand.

Die 2.Halbzeit sollte spannend werden. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff das 2:4 durch Elli Richter. Ab diesem Moment spielte nur noch Schlema und erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit. In der 26.Minute war es erneut Elli Richter die zum 3:4 per Freistoß traf. Nur Sekunden später das 4:4, Tommy See versenkte den Ball nach Zuspiel von Elli Richter. Jetzt wirkte der Gast verunsichert und Elli Richter nutzte dies zum 5:4. Das Spiel war komplett gedreht aber leider noch nicht vorbei. In der 33.Minute nutzte der SVA einen Stellungsfehler in der Abwehr zum 5:5. Jetzt merkte man die Kraft und Konzentration lies nach und das bestrafte der Gast. In der 35.Minute das 5:6. Bis zum Schluss passierte nichts mehr außer eine Ecke für Schlema.

Fazit:

Ein sehr gutes und spannendes F-Jugend Spiel. Beide Teams zeigten Moral und steckten Gegentore locker weg. Am Ende fehlte das Happy End. In der ersten Halbzeit rettete Collin Tauscher und Travis Schmidt mehrfach in höchster Not. Glückwunsch an den SV Auerhammer zum letztendlich verdienten Sieg, aber es gibt ja noch ein Rückspiel ;-).

Am 27.08.2016 steht um 09:15 Uhr das 1.Auswärtsspiel an. Gegner ist der FC Stollberg II.

Gästebuch

Eintragen

Thomas_Behr 26.09.16 - 14:02

Lasst eure Meinungen, Wünsche oder Anregungen hier.